Softwerke wurde 2005 gegründet. Zum Zeitpunkt der Gründung hatten wir 5 Mitarbeiter. Das Unternehmen war auf die Entwicklung und Pflege von Software russischer sowie internationaler Auftraggeber ausgerichtet. Unsere ersten Kunden waren deutsche IT-Unternehmen, die uns auch als externe Verstärkung bei der Umsetzung ihrer Projekte beauftragten.

Bereits 2006 konnten wir mit SAP SE (seinerzeit noch SAP AG) einen der weltweit größten Softwarehersteller als Kunden gewinnen. Dies bestimmte in wesentlichen Teilen die technologische Entwicklung unseres Unternehmens. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der SAP SE besteht bis heute und betrifft die Bereiche der Softwareentwicklung sowie des Supports von Applikationen. Hierbei lag der Focus besonders auf Technologien wie Java Enterprise, SAP Cloud Platform, Fiori, CMS AEM sowie PHP/Wordpress.

Im Zuge unserer Zusammenarbeit mit SAP konnten wir zweimal (2017 und 2018) erfolgreich am SAP Coder Wettbewerb teilnehmen, der von der SAP CIS (Moskau) ausgerichtet wurde.

Auf der Basis langjähriger Erfahrungen mit der SAP Cloud Platform (SCP) haben wir im Rahmen eines internen Innovationsprojektes ein Portal entwickelt, mit dem die Möglichkeiten für die Integration von SAP und nonSAP-Anwendungen auf einer derartigen Plattform überzeugend demonstriert werden kann.

Im Rahmen des SAP PartnerEdge program sind wir seit April 2021 SAP silver partner.

Beginnend im Jahre 2013 erbringt unser Unternehmen Programmierdienstleistungen auf Basis des Adobe Experience Managers (AEM). Seit 2017 sind wir Adobe Community Partner und mit Jahr 2020 erlangten wir den Bronze Status im Adobe Solution Partner Programm.

Auch auf dem Gebiet der Portal-Plattformen verfügen wir über umfangreiche Erfahrungen. So haben wir mit der Liferay DXP Software u.a. die folgenden Projekte realisiert:

  • das Intratnet-Portal des mittelständischen Unternehmen Nevskaya Kosmetika (2012) in St. Petersburg,
  • die neue Version des Datenanalyse und –Management System CIMS im Auftrag der Consline AG im München (2020),
  • das Softwerke-eigene Portal für Sprachkurse lingvomaster.org (2015) und die Nachfolgerversion braintension.com (2021).

Aufgrund unserer Erfahrung in Software-Projekten und unser agilen Arbeitsweise, sind wir bei Softwerke in der Lage, uns in Technologien schnell einzuarbeiten und diese für uns und unsere Kunden gewinnbringend einzusetzen.

So wurde beispielsweise im Juli 2013 ein Team von ERP Spezialisten zusammengestellt, das innerhalb eines Jahres in einem Projekt mit Programmierleistungen auf der Basis von Microsoft Dynamics Axapta erfolgreich tätig werden konnte. Der Kunde SPH AG (Stuttgart) war mit den Ergebnissen sehr zufrieden, wodurch wir im Jahr 2019 in der Lage waren kurzfristig ein Team mit gleichen Fähigkeiten zu gründen, das seitdem die Programmierungsleistungen für einen Kölner Maschinenbaubetrieb erbringt.

Im Juli 2017 war der Dentaltechnik Hersteller BEGO GmbH & Co. KG aus Bremen auf der Suche nach Datenverarbeitungssoftware für 3D-Drucker. Obwohl dies seinerzeit noch nicht zu unseren Kernkompetenzen gehörte, haben wir die notwendigen Kompetenzen zeitnah durch Zugewinn neuer Mitarbeiter mit entsprechenden Qualifikation aufbauen können. Das Programm wurde bereits im März 2018 in Betrieb genommen. Seitdem gehören das Branchenwissen sowie die Fähigkeiten zur Entwicklung von 3D-Applikationen zum Portfolio der Softwerke.

Stabile und eingespielte Prozesse bilden die Grundlage für die Arbeit bei Softwerke. Gleichbedeutend für den Erfolg unserer Arbeit ist unser Team. Ein respektvoller Umgang in einer angenehmen Arbeitsatmosphäre haben bei uns Priorität für ein produktives Arbeiten im Team.

Seit 2013 steht Softwerke in engem Austausch mit der Universität ITMO – der führenden Hochschule für den IT-Nachwuchs in St. Petersburg. Allein im Zeitraum von 2013 bis 2015 haben 15 angehende Diplominformatiker, 25 Bachelor sowie 9 Master ihre Abschlussarbeiten mit den von uns angebotenen Themen erarbeitet und erfolgreich verteidigt. Mit dieser Nachwuchsarbeit sowie den zahlreichen Praktika sowie Ferienjobs sichern wir uns die besten Absolventen als zukünftige Mitarbeiter.

Mit unserem Team aus talentierten Nachwuchskräften und etablierten Spezialisten konnten wir unser Tätigkeitsfeld stetig erweitern. Im Jahr 2020 haben wir mit einer Belegschaft von 70 Mitarbeitern einen Umsatz von 176 Millionen Rubel (ca. 2 Millionen Euro) erwirtschaftet.

Unsere Räume befinden sich im „Preobrajenski“ Business-Centre auf der Wassiljewski-Insel im Zentrum von St. Petersburg.